You are currently viewing Die Welt zu Gast in Heidelberg! IBSA Judo Grand Prix im Para-Judo: wird größer als die WM

Die Welt zu Gast in Heidelberg! IBSA Judo Grand Prix im Para-Judo: wird größer als die WM

Am 17. und 18. Februar findet in Heidelberg im SNP dome der IBSA Grand Prix für sehbehinderte Judoka statt. Es ist einer der letzten Grand Prix vor den Paralympics dieses Jahr in 2024! Nur noch die Grand Prix in Antalya und Tiflis werden vor den Paralympics ausgetragen. Bei den Grand Prix gibt es für die Paralympicsqualifikation doppelte Punktzahl, daher sind sie bei allen Athleten und Athletinnen sehr begehrt, bzw. meist schon längst im Kalender gesetzt. Sebastian Junk, der DJB Behindertenreferent, hatte sich für Heidelberg als Austragungsort beworben, mit Erfolg!

Es werden etwa 300 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus 50 Ländern erwartet, womit der Grand Prix mehr Teilnehmer haben wird als die WM! Die Organisation hat der Deutsche Behindertensportverband übernommen, der als Veranstalter verantwortlich zeichnet!

Für Deutschland heißt dieser Grand Prix: eines der größten internationalen Turniere im Para-Judo, die es jemals im Land gab.

Von den Judoka, die auch im 1. MJC trainieren, starten Nikolai Kornhaß und Lennart Sass! Den beiden und allen anderen viel Erfolg!

Danke an Carmen für einige Infos!

Mehr Informationen gibt es unter anderem auf der Seite des Deutschen Judo-Bunds.